Das Gebäude

Blättern Sie rechts weiter und entdecken Sie Ihr Renditeobjekt!

NAXOS Quartier Leipzig

Die Fabrikanten-Villa

Das Gebäude

Die repräsentative vormalige Fabrikanten-Villa aus dem Baujahr 1890 mit einer Nutzfläche von 580 m² wurde auf einer Fläche von 220 m² errichtet.

Im Erdgeschoß befinden sich ca. 165 m² unsanierte Gewerbeflächen (vormals Büro/Verwaltung). In den beiden Obergeschossen befinden sich jeweils zwei Wohnungen, ebenfalls noch zu sanieren. Das Dachgeschoß ist nur in eimem Bereich mit einem gefliesten Bad ausgebaut. In diesem Bereich besteht noch ein enormes Mieteinnahmesteigerungspotential. Insgesamt solid, erhaltungswürdige Bausubstanz.

Der Gutachterausschuss geht davon aus, dass für die vorhandenen Gebäude bzw. Gebäudeteile entsprechende baurechtliche Genehmigungen erteilt worden sind. Es ist davon auszugehen, das das historisch wertvolle Gebäude nach einer entsprechenden Beantragung unter Denkmalschutz gestellt wird.

Art / Baujahr der baulichen Anlage
 
Nutzungsart: Wohn- und Geschäftshaus 
Baujahr: ca. 1890 (Angabe aus Unterlagen der Sächsischen Landesbrandversicherungsanstalt), 
1975 Sanierung (Bauakte)
Stellplätze im Freien (Innenhof)
 
Gebäudebeschreibung
 
Gebäudeart I -typ:
Mehrfamilien Wohn- und Geschäftshaus mit einer Gewerbeeinheit im EG, 4 Wohneinheiten im OG und 2 weiteren zum Ausbau möglichen Wohneinheiten im DG
Stellung des Gebäudes:
offene Bauweise in der Südstraße
 Geschosse (ohne Dachgeschoss):
drei
 Dachgeschoss:
zum Ausbau möglich, Spitzboden nicht ausgebaut
 Unterkellerung:
voll unterkellert
Baujahr:
ca. 1890 (Angabe aus Unterlagen der Sächsischen Landesbrandversicherungsanstalt), 1975 umfassende Sanierung (Bauakte)
Nutzfläche:
Gewerbe: ca. 165 m², Wohnen: ca. 415 m², gesamt ca. 580 m² (Bauakte)
Nutzung:
Wohn- und Geschäftshaus
Kellergeschoss {KG):
165 m² Kellerräume
Erdgeschoss (EG):
eine Gewerbeeinheit, vormals als Büro genutzt
Obergeschoss (OG):
vier Wohnungen a zirka 53 m² (OG rechts) bzw. (OG links) Wohnfläche
Dachgeschoss (DG):
Ausbaureserve für zwei Wohnungen mit ca. 100 m² Wohnfläche
Dachboden:
Spitzboden
 
Bauausführung und Ausstattung
 
Wände:
außen: 
KG: massiv, Sockel außen mit Klinker, EG, OG und DG: überwiegend  massiv, außen Klinkersteinverkleidung mit verputzer Fassade.
innen: massiv, verputzt, weitere versch. Wandbeläge: Fliesen
Decken:
Holzbalkendecken, unterseitig überwiegend verputzt mit Tapete/Anstrich, vereinzelt Holzverkleidung
Dach:
Walmdach mit Eindeckung aus Tonziegeln
Fußböden:
Beton, sonst Estrich und Holzfußböden, mit
Teppich, PVC, Laminat, Steinplatten
Fenster:
Holz- und Kunststofffenster unterschiedlicher Baujahre
Türen:
außen: Haustür: Holzbrettausführung,
innen: Sperrholz, tlw. mit Glasausschnitt
Treppen:
Holz
Sanitäre Anlagen:
je Wohnung jeweils ein Bad mit Dusche, Toilettenbecken und
Waschbecken, Teilverfliesung - komplett verschlissen
Heizung:
ehemals über Fernwärme
Warmwasserbereitung:
keine
Installation:
Medien liegen vor dem Haus an: Gas, Elektroinstallation, Wasser, Abwasser, Telefon
 
Zustand des Gebäudes
 
Unterhaltungszustand:
es sind für eine künftige Nutzungszuführung allumfassende Sanierungen notwendig. Das Gebäude ist derzeit nicht nutzbar.
energetische Qualität:
Das Gebäude entspricht dem Baujahr/Bautyp entsprechenden Werten und liegt somit unterhalb der heutigen Anforderungen.

Ausnahmetatbestand, - liegt nicht vor.
 
Grundrissgestaltung

Wirtschaftlich an die Bedürfnisse optimal angepasste Raumaufteilung (u. a. rechteckige Räume, gleichmäßige Fußbodenhöhen,  viele natürliche Belichtungsverhältnisse).

Zubehör/ Einbauten

Es wurde kein Zubehör und Einbauten festgestellt.

Besondere Bauteile

Besondere Bauteile oder Einrichtungen wurden nicht feststellt.

Besondere Bauteile: ./.

Besondere Betriebseinrichtung und Einbauten: ./.

Nebenanlagen

Auf dem insgesamt 7.516 m² großen Areal befinden sich weitere, vormals gewerblich genutzte Gebäude.

Außenanlagen
 
Hausanschlüsse: Medientrennung: Anschlüsse liegen vor dem Grundstück an der Straße an: Gas, Strom, Wasser, Abwasser ans örtliche Netz
Wege und Befestigungen: Zur Teilfläche gehört der vollständig betonierte Parkplatz hinter dem Gebäude (Innenhof).
Einfriedungen: Das Grundstück ist mittig bebaut und wird rechts durch eine Hecke, sowie straßenseitig durch einen Zaun eingefriedet.
Gartenanlage: geringfügige Gartenanlage vorhanden: stattlicher Baum und Hecke.
Zustand der Außenanlagen:

Die Außenanlagen befinden sich in einem ungepflegten, verwilderten Zustand. Teils Müllablagerungen vorhanden.

 

Gern beantworten Wir Ihnen die Frage:

Kann sich eine vermietete Immobilie von selbst finanzieren?
– Alicia Delen, custom service @ aavy

Prognose: 10 Prozent Rendite im Jahr durch Mieteinnahmen aus vermieteten Gewerbequartier!

Wertanlage auf Immobiliensubstanz.

René Schumann ceo @ aavy group

Die beste Geldanlage der Welt! Ein passives Einkommen aus Mietzahlungen, Monat für Monat, Jahr um Jahr... und in der Zeit steigt auch noch der Wert meiner Immobilie, einfach genial!

Rainer Wölkes Finanzexperte @ aavy

Kauf ohne Risiko: mit einem Verkehrswertgutachten eines öffentlich bestellten und staatlich vereidigten Sachverständigen sind Sie auf der sicheren Seite.

Information: sichern Sie sich noch für dieses Jahr die steuerlichen Vorteile der Abschreibungsmöglichkeiten als Vermieter und Immobilieneigentümer.